top of page

Tipps, die bei der Musikauswahl helfen

Diese drei praktischen Tipps sollen die Suche nach den perfekten Songs für die eigene Hochzeit vereinfachen.



Als DJ werde ich oft nach Tipps gefragt, die meinen KundInnen dabei helfen sollen, besser und einfacher eine Musikauswahl für die eigene Hochzeit zu treffen. Eines ist zu Beginn wichtig: Es ist alles erlaubt, was einem gefällt! Oft ist man von der Hülle an Interpreten und Songs überfordert, sodass man nicht genau weiß, wo man anfangen soll. Diese Liste soll dabei helfen, seine eigenen Lieblingssongs aufzuspüren!


  1. Eine sehr praktische App ist Shazam. Mit dieser App kann man Musik, die man zum Beispiel gerade im Radio hört aufnehmen, und die App zeigt im Nu die gesamten Daten, vom Titel bis zum Interpret, an. Mir selbst passiert es oft, wenn ich im Auto sitze, dass ich ein interessantes Set von einem DJ höre und mir eine Nummer sehr gut gefällt. Dann shazam ich den Track einfach und speichere mir die Info. Wenn ich zu Hause angekommen bin, kann ich in Ruhe die Musik downloaden und freue mich über den tollen Fund!

  2. Eine weitere bekannte App ist Spotify. Die Musik-App hat viele nützliche Funktionen. So kann man zum Beispiel eine Playlist erstellen und sie dann dem DJ senden, damit dieser ein Gespür für den Geschmack seiner KundInnen bekommt. Außerdem kann man auf einfache Weise Musik entdecken. Es gibt Musik für alle Stimmungen und Lebenslagen und was sehr praktisch ist, ist dass die App basierend auf dem eigenen Hörverlauf immer wieder neue Songs und Playlists vorschlägt.

  3. Zu guter Letzt kann man auch die Gäste bitten, dass sie doch ihre drei bis fünf Lieblingssongs aufschreiben und dem Hochzeitspaar schicken mögen. Auf diese Weise bekommt man eine bunte Mischung an Songs, zu denen sicher voller Inbrunst getanzt werden wird. Und vielleicht ist der ein oder andere Song dabei, an den man selbst komplett vergessen hat und mit dem man wundervolle Erinnerungen verbindet!



Comments


bottom of page